Datei 25.08.17, 14 44 53

 

In bewährter Tradition, den beteiligten Partnern einen regelmäßigen und persönlichen Austausch über die aktuellen Aktivitäten der Netzwerkarbeit und über neue und interessante Projektansätze untereinander zu ermöglichen, fand am 19. Mai 2017 das nunmehr 4. ProAnimalLife-Netzwerkmeeting statt. Auch diesmal fanden sich wieder mehr als 30 Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft in Berlin ein. Nach der Vorstellung und Begrüßung neuer Netzwerkpartner, stellten die Beiträge von Simone Kirbach, Andrae Project Finance GmbH, und Dr. Thomas Rüschs, zu den Erfahrungen bei der Arbeit mit dem Projektträger nach der Antragseinreichung und zu internationalen Fördermöglichkeiten abseits des Mainstreams, einen wichtigen Schwerpunkt der Veranstaltung dar. Erstmals konnten auch zwei Mitglieder des erst kürzlich konstituierten Anwenderbeirats zum Netzwerk für einen fachlichen Beitrag gewonnen werden. Durch die Präsentation ihrer täglichen Arbeit mit Kamelen und der damit verbundenen Bedürfnisse von Mensch und Tier ermöglichte Gabriele Heidicke, Vorsitzende des Altwelt-Kamele Vereins e. V., direkt eine Diskussion zu sich daraus ergebenden ersten möglichen Entwicklungsansätzen. Zum Abschluss der Veranstaltung verständigten sich die Partner darauf, die Aktivitäten des Netzwerks im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit einer Teilnahme an der im März 2018 in Erfurt stattfindenden Fachmesse „Reiten, Jagen, Fischen“ weiter auszubauen.